In memoriam

Beiträge 221 - 230 von 274
  • RE: Wiglaf Droste (1961-2019)

    Mirascael, 18.05.2019 02:23, Antwort auf #220

    "Sich das Leben in seiner Gänze, Fülle, Üppigkeit und Schönheit von den ihr eigenes und das Leben an sich hassenden Nazis kaputt machen zu lassen ist keine gute Idee."

    Wiglaf Droste (1961-2019)

    Wenige Wochen vor seinem Tod hat er sich nochmals mit seiner Kolumne aus 1993 "Mit Nazis reden" beschäftigt.

    "25 Jahre später ist es noch ekliger geworden. Die Nazis werden phantomdemokratisch und medial eingemeindet. Sie haben Kampfgruppen bilden können und beste Verbindungen zur Bundeswehr, zur Polizei und zu den Geheimdiensten. Ohne Panikmache: Es ist Gefahr im Verzug. Gut zu wissen, wogegen man kämpft; wenn man auch noch weiß wofür, rundet es sich. La vita è bella."

    Veröffentlicht im ehemaligen Zentralorgan der FDJ, für und von SED/DDR-Nostalgikern, Kommunismusverherrlichern und sonstigen totalitär gesinnten Linksfaschisten ("Hände weg von Venezuela!")...

    Faszinierend.

  • RE: Wiglaf Droste (1961-2019)

    gruener (Luddit), 19.05.2019 03:53, Antwort auf #221

    "faszinierend" - in ganz dicken anführungsstrichen - ist vor allem eines: dass jemand, der sich nur allzu gerne mit allen politischen lagern angelegt hat, ausgerechnet in der jungen welt veröffentlichen musste.

    wären die freien, unabhängigen medien in diesem lande so weltoffen, kritisch und meinungsvielfältig, wie sie immer gerne vorgeben, hätte droste mindestens eine inhaltlich völlig frei zu gestaltende kolumne 5-tage-die woche in den tagesthemen sein eigen nennen dürfen.

    geradezu genial seine anmerkung: Gut zu wissen, wogegen man kämpft; wenn man auch noch weiß wofür, rundet es sich. - die anzahl derer, die sich zurecht angesprochen fühlen dürften, sollte unter 0,01% liegen. - richtig! da erhält ja sogar die (verhasste) dkp bei einer eu-wahl weit mehr promille.

  • RE: Wiglaf Droste (1961-2019)

    Mirascael, 20.05.2019 01:11, Antwort auf #222

    "faszinierend" - in ganz dicken anführungsstrichen - ist vor allem eines: dass jemand, der sich nur allzu gerne mit allen politischen lagern angelegt hat, ausgerechnet in der jungen welt veröffentlichen musste.

    wären die freien, unabhängigen medien in diesem lande so weltoffen, kritisch und meinungsvielfältig, wie sie immer gerne vorgeben, hätte droste mindestens eine inhaltlich völlig frei zu gestaltende kolumne 5-tage-die woche in den tagesthemen sein eigen nennen dürfen.

    geradezu genial seine anmerkung: Gut zu wissen, wogegen man kämpft; wenn man auch noch weiß wofür, rundet es sich. - die anzahl derer, die sich zurecht angesprochen fühlen dürften, sollte unter 0,01% liegen. - richtig! da erhält ja sogar die (verhasste) dkp bei einer eu-wahl weit mehr promille.

    Das ist ja alles schön und gut, aber Antisemitismus als das Schlimmste überhaupt verurteilen (und dazu flächendeckend die Nazi-Keule schwingen), gleichzeitig aber in der Israelfeinden (BDS) ein antisemitisches Forum bietenden Jungen Welt zu schreiben, dazu natürlich noch gegen Trump schiessen, der wie kein Präsident vor ihm pro-israelisch denkt und handelt:

    Da fragt man sich dann doch nach dem Ausmass an kognitiver Dissonanz, das bei ihm vorgelegen haben muss.

  • Niki Lauda (1949-2019)

    Wolli, 21.05.2019 08:08, Antwort auf #223

    Als dreifacher Weltmeister der Formel 1, Flugpilot, gewiefter, wenn auch nicht immer erfolgreicher Geschäftsmann war der Wiener Nikolaus Lauda gefragter Experte für fast alles

    weiter: https://derstandard.at/2000084655060/Niki-Nazionale

  • RE: Niki Lauda (1949-2019)

    Dr.Ottl, 21.05.2019 19:33, Antwort auf #224

    ..., wenn auch nicht immer erfolgreicher Geschäftsmann war der Wiener Nikolaus Lauda gefragter Experte für fast alles

    oder in schöner wienerischen Umschreibung: "Experte für eh alles".

    Running Gag seit Jahren im Standard-Forum: "Und? Was sagt Niki Lauda dazu?" Egal welches Thema ;)

  • RE: Niki Lauda (1949-2019)

    gruener (Luddit), 22.05.2019 01:29, Antwort auf #225

    ..., wenn auch nicht immer erfolgreicher Geschäftsmann war der Wiener Nikolaus Lauda gefragter Experte für fast alles

    oder in schöner wienerischen Umschreibung: "Experte für eh alles".

    experte für eh alles?!

    da denke ich sogleich unweigerlich an den legendären dr. paal.

  • RE: Wiglaf Droste (1961-2019)

    gruener (Luddit), 22.05.2019 04:16, Antwort auf #223

    eine weitere anmerkung zu wiglaf:

    posthum räumt er noch einmal so richtig ab.

    ******

    ich habe vor einem monat zwei hörbücher gekauft - zusammen für weniger als einen apfel und ein ei. (das allein sagt schon alles) - wäre da nur nicht der versand gewesen...

    nun aber: der markt ist komplett leer gefegt. und wenn irgendwo etwas angeboten wird, liegt der preis größtenteils weit über dem eigentlichen originalwert. es scheint aktuell grade hip zu sein, sich 'nen droste ins regal zu stellen.

    ****

    ergo: wenn jemand eines meiner zahlreichen droste-bücher oder gar eines der diversen hörbucher teuer erstehen möchte, um auch bei diesem trend mithalten zu können: nur zu! schreibt mich an!

    (ich kaufe diese dann in einem halben jahr für weniger als einen apfel oder ein ei wieder nach)

  • Atze Brauner 1918-2019

    sorros, 07.07.2019 19:50, Antwort auf #227

    Der Produzent von Hilerjunge Salomon ist tot.
    Natürlich hat er nachdem Problem- und Vergangenheitsbewältigungsfilme ihm finanziell immer wieder auf die Füsse fielen, wie schon 1948 Morituri, erfolgreich Kassenschlager gesucht und gefunden.
    Aber er war immer auch ein kritischer Geist.

    Ein ziemlich guter Nachruf in der FAZ:
    ...

    "Seine Lieblingsprojekte in den fünfziger und sechziger Jahren waren ambitionierte Literaturadaptionen und Neuverfilmungen klassischer Kinostoffe aus den zwanziger und frühen dreißiger Jahren. Dahinter steckte nicht nur das Kalkül, mit dem Remake eines ehemaligen Kassenknüllers noch einmal Profit zu machen. Brauner hatte die Absicht, an eine Filmtradition anzuknüpfen, die dem deutschen Film einmal Weltgeltung verschafft hatte und die noch unbefleckt war von der Unterhaltungsmaschinerie der Nazi-Zeit. Er hat 1958 den „Tiger von Eschnapur“ noch einmal verfilmt und 1966 „Die Nibelungen“.

    Immer wieder hat der Produzent, der der Regisseursgeneration der sechziger und siebziger Jahre als typischer Repräsentant von „Papas Kino“ erschien, auch etwas gewagt. Mit der von Robert Siodmak inszenierten Hauptmann-Adaption „Die Ratten“ (1955) gelang ihm eines der wenigen Meisterwerke des Adenauer-Kinos, ein düsterer Film mit expressiven Bildern. 1972 erhielt er einen Oscar für „Der Garten der Finzi Contini“ als bester ausländischer Film.

    Immer wieder an den Holocaust erinnern

    Und es gab auch schon damals den unbequemen Artur Brauner: den, der einem Filmball wegen der Anwesenheit des Nazi-Regisseurs Veit Harlan („Jud Süß“) fernblieb, den, der aus der Emigration zurückgekehrte Regisseure wie Robert Siodmak oder Fritz Lang und Schauspieler wie Peter van Eyck oder Fritz Kortner beschäftigte, den, der nicht müde wurde, die Deutschen immer wieder an ihre braune Vergangenheit und den Holocaust zu erinnern."
    ...
    https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/kino/berliner-filmproduzent-artur-brauner -gestorben-16273230.html

  • RE: Atze Brauner 1918-2019

    sorros, 07.07.2019 21:23, Antwort auf #228
  • RE: Atze Brauner 1918-2019

    an-d, 09.07.2019 20:01, Antwort auf #229

    Esther Shapira im Sonntagsgespräch mit Arthur Brauner (vor ca. 7 Jahren) https://www.ardmediathek.de/hr/player/Y3JpZDovL2hyLW9ubGluZS82MDI0OQ/

Beiträge 221 - 230 von 274

Kauf dir einen Markt!

» Mehr erfahren

28.398 Teilnehmer » Wer ist online

Wichtige Wahltermine

In den kommenden Wochen und Monaten finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden voraussichtlich Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2017

  • Prämisse:
  • Bundestagswahlen Deutschland
  • -
  • Spätsommer/Herbst:
  • Parlamentswahl in der Tchechischen Republik
  • Parlamentswahl in Norwegen
  • -
  • kantonale Wahlen in der Schweiz

Sonstiges

  • folgt...

In Vorbereitung für 2018

  • Nationalratswahl in Österreich
  • Landtagswahlen in Deutschland
  • Weiteres folgt...

Wie funktioniert das?

So trägst du mit deinem Wissen zur Prognose bei » Mehr im Infocenter

Fehler gefunden? Feedback?

Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: help@wahlfieber.com