Linksextremismus in Berlin

Beiträge 71 - 80 von 107
  • Linke Gewalttaten 2017

    FreundvonLI, 08.05.2018 23:43, Antwort auf #70
    #71

    2017:

    1967 linke Gewalttaten

    1130 rechte Gewalttaten

    Muss ich noch mehr schreiben? Wer ist der Erste, der den Linksextremismus wieder verharmlost?

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article176193755/Kriminalstatistik-2017- Mehr-linke-Gewalt-und-Judenhass.html

  • RE: Linke Gewalttaten 2017

    gruener (Luddit), 09.05.2018 01:35, Antwort auf #71
    #72
    Muss ich noch mehr schreiben?

    eher weniger, dafür aber mit deutlich mehr inhaltsreicher substanz.

    oder versuche es einfach mal auf einer anderen plattform.

    in diesem forum beziehen die user stellung gegen gewalt. unabhängig davon, ob diese vermeintlich von rechts oder links oder von wem auch immer ausgeht.

    *****

    in zwei worte gefasst: du nervst!

    *****

    die finale botschaft ist angekommen?

    ein posthumes gebrüll, dass wahlfieber afd-fans ausgrenze, wird dir auch nicht helfen. es gäbe genügend personen aus dem blauen umfeld, die notfalls das gegenteil bestätigen werden.

    ach ja: der nächste kick ist endgültig. egal wie du dich anschließend nennst. die sperre darauf folgt relativ schnell und ohne vorwarnung.

  • Einschüchterungversuche

    FreundvonLI, 09.05.2018 10:24, Antwort auf #72
    #73
    in diesem forum beziehen die user stellung gegen gewalt. unabhängig davon, ob diese vermeintlich von rechts oder links oder von wem auch immer ausgeht.

    Das ist schön für das Forum, aber es findet keine tiefergehende Auseinandersetzung mit dem Thema statt. Der Administrator scheint Diskussionen dazu unterbinden zu wollen, dabei gäbe es einiges zu diskutieren. Beispielsweise ist es sehr merkwürdig, dass deutlich mehr Geld in den Kampf gegen rechts als in den Kampf gegen links fließt, obwohl von der linken Seite mehr Gewalt ausgeht. Ist das "egal", sind das nur akademische Diskussionen?

    ein posthumes gebrüll, dass wahlfieber afd-fans ausgrenze, wird dir auch nicht helfen. es gäbe genügend personen aus dem blauen umfeld, die notfalls das gegenteil bestätigen werden.

    ach ja: der nächste kick ist endgültig. egal wie du dich anschließend nennst. die sperre darauf folgt relativ schnell und ohne vorwarnung.

    Das ist eine starke und völlig überzogene Drohung. Ich würde von einem Administrator eher Sachargumente als Einschüchterungsversuche erwarten. Ist der Frust so groß, dass dieser Avatar jüngst den Markt zu Gera gewonnen hat? Bitte nenne mir doch Personen, die "notfalls das gegenteil bestätigen werden" oder bitte diese Personen, mir eine PN zu schreiben.

  • Ordnungsruf für Katja Kipping

    Mirascael, 28.09.2019 22:29, Antwort auf #73
    #74

    Aus Neugier gefragt:

    Weiss jemand zufällig den Wortlaut von Katja Kippings Zwischenruf, der ihr den Ordnungsruf einhandelte?

    Bitte nur eine neutrale Antwort, die wiedergibt, was sie gesagt hat - keine wertenden Äusserungen, keine alberne politische Diskussion, vielen Dank.

  • RE: Ordnungsruf für Katja Kipping

    Eckhart, 30.09.2019 02:13, Antwort auf #74
    #75

    Aus Neugier gefragt:

    Weiss jemand zufällig den Wortlaut von Katja Kippings Zwischenruf, der ihr den Ordnungsruf einhandelte?

    Bitte nur eine neutrale Antwort, die wiedergibt, was sie gesagt hat - keine wertenden Äusserungen, keine alberne politische Diskussion, vielen Dank.

    Kipping hat gar nichts gesagt, sie hat als Fraktionschefin ihre Kollegin zustimmend umarmt nach ihrer Rede:
    Auslöser: Renner trug einen mickrigen ANtifa-Sticker am Revers in einer aktuellen Stunde zum Thema Antifa.

    ......Doch Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki ging diese Sympathiekundgebung zu weit. Er zitierte Renner zu sich, fragte nach dem Button und erklärte: „Die Kollegin trägt am Revers einen Sticker der Antifa, ich erteile ihr daher einen Ordnungsruf.“ Sogar „weitergehende Ordnungsmaßnahmen“ drohte er an. Möglich wären ein Ordnungsgeld in Höhe von 1000 Euro sowie ein Sitzungsausschluss.

    Das ging wiederum der Linken-Fraktion deutlich zu weit. Zahlreiche Abgeordnete empörten sich lautstark über den Sitzungsleiter von der FDP. Parteichefin Katja Kipping, die Renner demonstrativ umarmt hatte, erhielt deshalb gleich den nächsten Ordnungsruf. Grundsätzlich kann das Bundestagspräsidium laut Geschäftsordnung Ordnungsrufe gegen Abgeordnete erteilen, wenn diese „die Ordnung oder die Würde“ des Bundestages verletzen.

    https://www.tagesspiegel.de/politik/ordnungsruf-im-bundestag-linken-politikerin- renner-provoziert-mit-antifa-button/25063150.html

    D</a>as hat Kubicki übrigens übersehen, weil er mit Renner und Kipping Massregelungen beschäftigt war:

    Alexander Gauland kreischt während des Vorgangs [5:14] in Richtung LINKE: "Sie können "SO" machen!" und zeigt den Hitlergruß.

  • RE: Ordnungsruf für Katja Kipping

    Mirascael, 30.09.2019 08:29, Antwort auf #75
    #76

    Aus Neugier gefragt:

    Weiss jemand zufällig den Wortlaut von Katja Kippings Zwischenruf, der ihr den Ordnungsruf einhandelte?

    Bitte nur eine neutrale Antwort, die wiedergibt, was sie gesagt hat - keine wertenden Äusserungen, keine alberne politische Diskussion, vielen Dank.

    Kipping hat gar nichts gesagt, sie hat als Fraktionschefin ihre Kollegin zustimmend umarmt nach ihrer Rede:
    Auslöser: Renner trug einen mickrigen ANtifa-Sticker am Revers in einer aktuellen Stunde zum Thema Antifa.

    Hast Du die Rede nicht gesehen?

    O-Ton Kubicki: "Frau Kollegin Kubicki, ich erteile Ihnen ebenfalls einen Ordnungsruf für die Zwischenbemerkung."

    Von wegen "mickriger Button":

    Das Bekenntnis zu den linksextremen Staatsfeinde der antifaschistischen Aktion (bei denen es sich ja bekanntermassen selber um Linksfaschisten handelt) widerspruchslos zu akkzeptieren, wäre in etwa so, als könne man im Bundestag unwidersprochen mit einem "mickrigen Button" vom III. Weg, Hamas, Grauen Wölfen oder ähnlicher rechtsextremer und/oder islamistischer Organisationen auflaufen.

  • Antisemitismus bei den Grünen

    FreundvonLI, 21.10.2019 01:40, Antwort auf #76
    #77

    Ist es Zufall, dass Fatima sich so gut mit Israel-Hassern versteht?

    Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth (64, Die Grünen) hat den iranischen Parlamentssprecher und notorischen Antisemiten Ali Laridschani (62) bei der Sitzung der „Interparlamentarischen Union“ (int. Vereinigung von Parlamenten) in Belgrad getroffen.

    Mit ausgestreckten Armen und freudig strahlend begrüßte Roth ihren alten Bekannten. Die beiden treffen sich nicht zum ersten Mal.

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/claudia-roth-bundestags-vizepr aesidentin-herzt-israel-hasser-65473344.bild.html

  • Alarmstufe Roth

    FreundvonLI, 22.10.2019 12:56, Antwort auf #77
    #78

    Sie herzt Judenhasser, ohne rot zu werden. Immer wieder gerät Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth (64, Grüne) wegen ihrer Kontakte zum iranischen Regime in die Kritik.

    Die Grüne, die sich als Verteidigerin von Menschenrechten gibt, drückt bei den Mullahs regelmäßig mindestens ein Auge zu. Brav verurteilt sie zwar die Vernichtungsdrohungen der Herren gegen den jüdischen Staat und die Missachtung von Menschenrechten.

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/alarmstufe-roth-wie-antisemiti smus-in-deutschland-salonfaehig-wird-65502098.bild.html

    (Auch andere gesellschaftliche Akteure werden genannt.)

  • "Bin um mein Leben gerannt"

    FreundvonLI, 03.11.2019 18:24, Antwort auf #78
    #79

    Gibt es hier im Forum Personen, die in solchen Situationen einen Schießbefehl befürworten würden? Ich persönlich halte diese linksextremen Gewalttäter für problematischer als alle Ausländer in Deutschland zusammen.

    https://www.focus.de/politik/deutschland/viele-polizisten-verletzt-bin-um-mein-l eben-gerannt-entsetzen-nach-linken-krawallen-in-berlin_id_11305688.html

  • RE: Naziphantasien

    an-d, 03.11.2019 18:59, Antwort auf #79
    #80

    Schießbefehl

    Naziphantasie als Frage getarnt. Todesstrafe ist in D abgeschafft. Deine Fragestellung ist GGwidrig und würde bei Umsetzung div. andere schwere Rechtsverstöße beinhalten. Sie ist insbesondere bei mutmaßlicher Bedrohung, Sachbeschädigung und leichter Körperverletzung auch in den meisten Ländern, die sie praktizieren, unüblich.

    Auch wenn diese Nazitrollereien nicht gefüttert werden sollten (Don't feed the Trolls), geht das wirklich einfach zu weit. Bitte an Betreiber /Administration: Bitte sperren Sie diesen User, der eh kaum tradet (in 3 Jahren 5 Börsenteilnahmen) und ansonsten nur mit krudem Kram aufwartet, was anscheinend sein Hauptanliegen ist.

Beiträge 71 - 80 von 107

Kauf dir einen Markt!

» Mehr erfahren

28.398 Teilnehmer » Wer ist online

Wichtige Wahltermine

In den kommenden Wochen und Monaten finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden voraussichtlich Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2017

  • Prämisse:
  • Bundestagswahlen Deutschland
  • -
  • Spätsommer/Herbst:
  • Parlamentswahl in der Tchechischen Republik
  • Parlamentswahl in Norwegen
  • -
  • kantonale Wahlen in der Schweiz

Sonstiges

  • folgt...

In Vorbereitung für 2018

  • Nationalratswahl in Österreich
  • Landtagswahlen in Deutschland
  • Weiteres folgt...

Wie funktioniert das?

So trägst du mit deinem Wissen zur Prognose bei » Mehr im Infocenter

Fehler gefunden? Feedback?

Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: help@wahlfieber.com