Alternative für Deutschland (AfD)

posts 401 - 410 by 478
  • RE: unbedeutende Abspaltung von der AfD

    drui (MdPB), 11.01.2019 18:16, Reply to #399

    wenn nun aber die rechten ränder der afd sich selbst paralysieren, was passiert dann bzw. was macht das mit der etablierten politischen mitte? also, ein paar müssen schon noch bei der afd bleiben, sonst verfängt deren geliebte nazi-keule nicht mehr.

    Ein Höcke - einst der beste Freund Poggenburgs- bleibt der AfD doch erhalten und möchte in Thüringen MP werden. Beide sind ideologisch auf einer Linie, bei Poggenburg muss man wohl 30-40 IQ-Punkte abziehen.

    Mal heißt es, Höcke solle Poggenburg vorgehalten haben, sich im Machtkampf seines Landesverbands auch auf gemäßigte Kräfte der "Alternativen Mitte" gestützt zu haben. Dann wieder, dem einstigen Gymnasiallehrer Höcke sei - bei aller inhaltlichen Nähe - manche Äußerung des Weggefährten mit der Zeit zu schlicht gewesen.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-und-andre-poggenburg-der-fruehere- gefaehrte-von-bjoern-hoecke-stuerzt-ab-a-1247205.html

    Klingt nicht unbedingt nach Linksruck bei der AfD.

  • RE: unbedeutende Abspaltung von der AfD

    gruener (Luddit), 12.01.2019 05:17, Reply to #400

    Poggenburg bettelt auch sofort um Beobachtung durch den Verfassungsschutz. Seine neue Partei hat im Logo die blaue Kornblume drin. Das Erkennungszeichen der von 1933 bis 1938 in Österreich verbotenen Nationalsozialisten. Noch früher war sie ein Zeichen anderer antisemitischer Vereinigungen.

    ach ja! und nun?

    ich schlussfolgere mal ganz grün-naiv: alle, die sich heutzutage eine kornblume zu eigen machen, sind per se elendige faschisten.

    lasse ich gelten. aber nur, wenn du ...

    • selbige these auch offensiv im benachbarten frankreich vorträgst.
    • belegen kannst, dass grün u.a. dem unternehmer joop ähnliche tendenzen unterstellt hat.
    • diverse liberale parteien in europa als faschistische tarnorganistionen brandmarkst.
    • dafür eintrittst, estland insgesamt mit sofortiger wirkung aus der eu auszuschließen.

    ich denke, soviel konsequenz darf erwartet werden.

    *****

    ps: es liegt mir fern, poggenburg auch nur ansatzweise zu verteidigen. aber der betonende hinweis auf die symbolik der kornblume in einem nichtdeutschen kontext machte es notwendig, deren - zumeist positive - bedeutung in weiteren europäischen ländern anzuführen.

    pps: einmal mehr gilt, faschisten und möchtegern-faschisten - enttarnt und - widerlegt man inhaltlich, mit den besseren argumenten sowie mit fakten, nicht anhand fadenscheiniger symbole.

  • RE: unbedeutende Abspaltung von der AfD

    FreundvonLI, 12.01.2019 20:27, Reply to #402

    ps: es liegt mir fern, poggenburg auch nur ansatzweise zu verteidigen. aber der betonende hinweis auf die symbolik der kornblume in einem nichtdeutschen kontext machte es notwendig, deren - zumeist positive - bedeutung in weiteren europäischen ländern anzuführen.

    Nicht zu vergessen die Steuben-Parade in den USA: https://de.wikipedia.org/wiki/German-American_Steuben_Parade

  • RE: unbedeutende Abspaltung von der AfD

    FreundvonLI, 12.01.2019 20:29, Reply to #402
    pps: einmal mehr gilt, faschisten und möchtegern-faschisten - enttarnt und - widerlegt man inhaltlich, mit den besseren argumenten sowie mit fakten, nicht anhand fadenscheiniger symbole.

    Gerne! Aber es wäre zu überprüfen, ob Schläger wie die Angreifer auf Frank Magnitz tatsächlich dialogfähig sind.

  • guter Journalismus

    Laie, 22.01.2019 02:43, Reply to #404

    So stelle ich mir guten Journalismus in Deutschland vor.

    Das Diesel-Desaster ARD-Doku

    https://www.youtube.com/watch?v=AeAYRx89IyQ&feature=youtu.be

    auch in der ARD Mediathek:

    https://www.ardmediathek.de/ard/player/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL3JlcG9ydGFnZSBfI GRva3VtZW50YXRpb24gaW0gZXJzdGVuLzM1MTU2NTRhLTFiOWMtNDQ0MC1iYjg1LWUxMzNhMzdkMTdlN A/exclusiv-im-ersten-das-diesel-desaster

    PS:

    Prof. Meuthen von der AfD schreibt dazu heute:

    "Die Journalisten tun in dieser Sendung exakt das, was journalistische Pflicht ist: Sie recherchieren neutral rund um das derzeitige Diesel-Desaster und stoßen dabei zu 100% exakt auf die Dinge, die WIR schon seit Monaten sagen."

  • RE: guter Journalismus

    gruener (Luddit), 22.01.2019 03:46, Reply to #405

    ich ignoriere mal den kommentar von meuthen... (ohne ihn absichtlich inhaltlich zu kritisieren) *smile*

    aber eines scheint mir sicher: ein gewisser herr resch von der doitschen umwelthilfe beschließt stante pede, amok zu laufen, wenn er das sieht. ... äh ... sorry ... ich vergesse völlig, damit (also dem amoklaufen) ist der ja schon seit vielen monaten sowohl staatlich als auch von toyota finanziert hauptberuflich beschäftigt, gemäß dem motto selbsternannter extremistischer ökos "laufen sie doch mal amok, denn laufen ist gesund".

    ps: lesen wir demnächst, dass die autoren/verantwortlichen der genannten sendung nicht länger beim ö-r beschäftigt werden können?

    *******

    und damit niemand suchen muss ob des angeführten zitats zum thema amoklaufen, hier der songtext von wecker in gänze, wenn auch namentlich etwas verfremdet bzw. quasi entmeiert - ich mache im vorwge sicherheitshalber darauf aufmerksam, dass rainer werner fassbinder das filmepos "warum läuft herr r. amok?" nicht vorausschauend nach dem geschäftsführer eines klassischen abmahnvereins benannt hat:

    Er hieß Jürgen und sah eigentlich genauso aus,
    und er wollte mal so gerne aus dem Jürgendasein raus.
    Jeden Tag dieselbe Frau, derselbe Chef,
    dasselbe eigene Gesicht,
    ja, da kommt es eben vor, daß man als
    Jürgen mal sein Jürgentum zerbricht.
    Und er meinte: Jeden Tag derselbe Trott,
    da hab ich keinen Bock drauf.
    Irgendwas muß jetzt passieren, heute start ich nen Amoklauf.

    Laufen Sie doch mal Amok,
    laufen Sie doch mal Amok,
    suchen Sie nicht lange nach nem Grund!
    Laufen Sie doch mal Amok,
    laufen Sie doch mal Amok,
    Laufen macht so frei und ist gesund.

    Jürgen spürte so ein angenehmes Kitzeln im Magen,
    Dann begann er seinen Dackel durch die Wohnung zu jagen.
    Der war äußerst befremdet, Jürgens Eckzahn wurde länger.
    Dann lief er auf allen Vieren, und dem Tiere wurde bang und bänger.
    So ein wildgewordener Jürgen ist oft unergründlich,
    er lief Amok im Akkord und steigerte sich stündlich.

    Laufen Sie doch mal Amok,
    laufen Sie doch mal Amok,
    suchen Sie nicht lange nach nem Grund!
    Laufen Sie doch mal Amok,
    laufen Sie doch mal Amok,
    Laufen macht so frei und ist gesund.

    Jürgen spürte tags darauf der Freiheit kühle Brise.
    Ein Läufchen nach dem Frühstück wurde zur Devise.
    Versuchen Sie´s wie Jürgen, werden Sie profund!
    Wer läuft, hat mehr vom Leben. Sport ist gesund!
    Auch wenn Sie gar nicht Jürgen heißen, lassen Sie sich lockern,
    verliern Sie keine Zeit, beginnen Sie schon heute abend zu amokern!

    Laufen Sie doch mal Amok,
    laufen Sie doch mal Amok,
    suchen Sie nicht lange nach nem Grund!
    Laufen Sie doch mal Amok,
    laufen Sie doch mal Amok,
    Laufen macht so frei und ist gesund.

    ******

    nachfrage - da auch die duh gemeinhin als eine solche organisation angesehen wird:

    Wer schützt eigentlich den Verbraucher vor den Verbraucherschützern?

  • RE: guter Journalismus

    drui (MdPB), 24.01.2019 20:35, Reply to #405

    SPO mit Pro und Contra aktuelle Grenzwerte:

    http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/diesel-fahrverbote-pro-und-kontra-a-12 49562.html

    Offensichtlich sehen das Lungenärzte anders als Umweltmediziner. Letztere schauen nicht nur auf Lungenkrankheiten, sondern auch auf Immunsystem, Herzinfarkte, Schlaganfälle, etc. Im ARD-Beitrag war davon keine Rede, da hat man als Experten lieber Angela Merkel und jemanden aus dem Umweltbundesamt gefragt.

    Ich bin kein Mediziner, atme im Zweifel aber lieber weniger Feinstaub ein als zu viel. Grundsätzlich bleibt immer das ethische Problem: Wie viele Tote oder Schwererkrankte nimmt man hin, um eine Freiheit zu erhalten oder zu erlangen? Das gleiche Problem hat man mit Tempolimit und Verkehrstoten.

  • RE: guter Journalismus

    FreundvonLI, 24.01.2019 23:54, Reply to #407
    Offensichtlich sehen das Lungenärzte anders als Umweltmediziner. Letztere schauen nicht nur auf Lungenkrankheiten, sondern auch auf Immunsystem, Herzinfarkte, Schlaganfälle, etc.

    Nur dass die Auswirkung auf Immunsystem etc. wesentlich weniger eindeutig ist. Für einen Herzinfarkt kann es zig Ursachen geben, warum sollte gerade der Feinstaub daran Schuld sein? Das ist insbesondere auch eine ganz andere Situation als bei Verkehrsunfällen, die in der Regel unmittelbare Auswirkungen haben.

  • RE: guter Journalismus

    gruener (Luddit), 25.01.2019 03:31, Reply to #407
    Ich bin kein Mediziner, atme im Zweifel aber lieber weniger Feinstaub ein als zu viel. Grundsätzlich bleibt immer das ethische Problem: Wie viele Tote oder Schwererkrankte nimmt man hin, um eine Freiheit zu erhalten oder zu erlangen? Das gleiche Problem hat man mit Tempolimit und Verkehrstoten.

    .... es fehlt im grunde noch der hinweis auf die millionen passivrauchtoten.

    stichwort: jede sekunde stirbt ein nichtraucher!

  • RE: guter Journalismus - oder: die urplötzliche Auferstehung der Reichsbürger

    gruener (Luddit), 25.01.2019 04:15, Reply to #408
    Offensichtlich sehen das Lungenärzte anders als Umweltmediziner. Letztere schauen nicht nur auf Lungenkrankheiten, sondern auch auf Immunsystem, Herzinfarkte, Schlaganfälle, etc.

    Nur dass die Auswirkung auf Immunsystem etc. wesentlich weniger eindeutig ist. Für einen Herzinfarkt kann es zig Ursachen geben, warum sollte gerade der Feinstaub daran Schuld sein? Das ist insbesondere auch eine ganz andere Situation als bei Verkehrsunfällen, die in der Regel unmittelbare Auswirkungen haben.

    da liegst du falsch!

    wobei:

    bis vor kurzem war lediglich ein einziger stoff ursächlich für einen, sprich, für jeden herzinfarkt. - tabak.

    ich anerkenne wohlwollend, dass es neuerdings noch eine zweite ursache geben könnte... dieselabgase. (aber ich bin mir sicher, die who findet wege, alles wieder auf die erstgenannte problematik zu fokussieren. denn niemand weiß, ob bill gates noch weiterhin bereit wäre zweckgebundene milliarden an die who zu spenden, wenn rauchen nicht mehr das hauptproblem der menschheit ist)

    ******

    nachtrag:

    nicht vorenthalten möchte ich die position des grünen mdb dieter janecek aus bayern: „Um das mal klar zu sagen: Was Union und FDP zusammen mit ein paar verirrten Lungenärzten da in Sachen #Umwelthilfe #Feinstaub #Stickoxide aufführen, hat Reichsbürger-Niveau. Eine Schande für die deutsche Politik ist das.“

    schon ist der geneigte lesende mit hirn und verstand geneigt, dem grünen reichstagsabgeordneten mit einem freundlichen, aber demokratieverseuchten "88" zu begegnen, aber der kann noch mehr... der hat noch lange nicht fertig: "...wenn der Verkehrsminister als Mitglied der Bundesregierung die klare Minderheitenposition einiger Lungenfachärzte quasi zur Regierungsposition erklärt, nur weil es ihm grad in den Kram passt, ist das ein Tabubruch."

    an diese - bislang von grüner seite noch nicht negierte aussage - sollten wir bündnis 90/die grünen stets erinnern, sollten diese es noch ein einziges mal auch nur ansatzweise wagen, sich irgendeine minderheitenposition zu eigen zu machen oder gar für irgendeine minderheit partei zu ergreifen. (in dem kontext nie vergessen, folgende schlagwörter anzuführen: "verirrt" (also, reif für die heilanstalt, notfalls auch zwangseinweisung); "schande" (ergo: reif für ein sofortiges verbotsverfahren); "niveau" (am besten in kombination mit 'unterirdisch') sowie "tabubruch" (gerne auch versehen mit dem hinweis: 'unter ... wäre sowas nicht möglich gewesen')

    http://www.dnn.de/Nachrichten/Politik/Gruenen-Politiker-entfacht-Shitstorm-mit-R eichsbuerger-Vergleich

    ja, da ist sie wieder, die böse grüne fratze. aus janecek spricht nicht irgendwer, sondern ein bundesdeutscher parlamentarier, der bereit scheint, sich gegen alles offenbar nicht-grüne, nicht-natürliche, nicht-ökomäßige zu erheben, und der sich als deutscher längst wieder so fühlt wie der bessere mensch, dem man nicht widersprechen darf.

    um nicht missverstanden zu werden: ich habe nicht "herrenmensch" geschrieben - noch nicht. aber ich hätte auch dafür vermutlich eine hinreichende begründung gefunden.

    *****************

    mal so nebenbei:

    da habe ich es doch heute abend einmal mehr - quasi todesmutig - gewagt, eine dose guinness zu öffnen. in der dose sellbstredend eine katusche mit stickstoff. letztere wurde automatisch geknackt, als ich die dose öffnete. hilflos musste ich zusehen, wie der stickstoff entströmte und alles denkbare unternahm, sich mit dem sauerstoff in der küchenluft zu vereinen. - frage: wie lange darf ich jetzt meine küche nicht betreten? vor allem: muss ich auch die kleine tochter meiner nachbarin fernhalten? gegen rauch ist die ja längst schon immun, aber was macht das böse stickoxid mit ihr? *läster, läster*

posts 401 - 410 by 478
Log in
28,146 Participants » Who is online

Märkte und Wahltermine im
März 2012

Im laufenden Monat finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen sind eigene Märkte aufgesetzt worden:

  • 06.03. Super Tuesday in den USA
  • 06.03. GOP-Vorwahlen in Ohio
  • 06.03. GOP-Vorwahlen in Virginia
  • 10.03. Parlamentswahl in der Slowakei
  • 11.03. kantonale Wahlen in der Schweiz: Schwyz, St. Gallen, Uri, Waadt
  • 11.03. Volksabstimmung in der Schweiz
  • 13.03. GOP-Vorwahlen in Mississippi
  • 17.03. GOP-Vorwahlen in Missouri
  • 18.03. Bundespräsidentenwahl
  • 20.03. GOP-Vorwahlen in Illinois
  • 24.03. GOP-Vorwahlen in Louisiana
  • 25.03. Landtagswahl im Saarland

neue / kommende Märkte

  • Gemeinderatswahl in Innsbruck
  • Bürgermeisterwahl in Innsbruck
  • Landtagswahl in Schleswig-Holstein
  • Parlamentswahl in Griechenland
  • Parlamentswahl in Frankreich
  • Präsidentschaftswahl in Frankreich
  • kantonale Wahlen in der Schweiz: Thurgau
  • deutscher Fußballmeister
  • Euro 2012

How does this work?

This is how you contribute to the prediction - See the Infocenter

Found an error?
Your Feedback?

Please send error messages and feedback by email to: help@wahlfieber.com