CDU vor Wende oder gar Zerfall? - Rückzug: AKK bald nur noch am AK!

posts 11 - 20 by 24
  • RE: Hundi und Herrchen leiden!

    Mirascael, 11.02.2020 23:51, Reply to #9
    #11

    Und trotz Hunis Leid wagen es die Naziliberalen doch tatsächlich sich wegen irgendwelcher trivialen Bagatellen anzustellen, nur weil man sie tugendhaft anspuckt, ihnen rechtschaffen aufs Maul haut und ihre kinder voll antifaschistischer Nächstenliebe mit Feuerwerkskörpern attackiert - ganz so als ob es dem AFDPack nicht ganz recht geschehen würde.

    Dir nehme ich die Krokodilstränen nicht ab. Du und andere in AfD und FDP sind ja immer noch davon überzeugt, dass die Kooperation mit Faschisten in Thüringen richtig war und siehst Gewalt und Aggression ausschließlich auf Deiner Feindesliste. Andere leiden darunter und unter den Gegenreaktionen, wie z.B. FDP-Kandidaten mit Migrationshintergrund in Hamburg, die stets politisch gegen rechts gekämpft haben. Natürlich sollten sich auch Freunde des linken Lagers überlegen, wie und mit welchen Mitteln man gegen politische Gegner im demokratischen Spektrum vorgeht und welchen Schaden man einzelnen Menschen und der demokratischen Kultur anrichten kann. Apropos Hund: Seinen Hund haben Nazis vergiftet, aber da hält man einfach mal sein rechtes Auge zu.

    https://www.mopo.de/hamburg/politik/-ich-bin-kein-nazi-freund---warum-einem-hamb urger-fdp-mann-die-traenen-kommen-36206398

    Der Unterschied zwischen uns:

    Ich lehne jedewede politische Gewalt in diesem Land ab - egal von wem, egal gegen wen (und erwarte entsprechend ein entschiedenes Vorgehen von Polizei und Justiz) während Du Gewalt gegen das, was Du z. B. für rechts hältst, als völlig legitim erachtest.

    Es kann also nur einer von uns beiden auf dem Boden der freiheitlich-demokratischen Grundordnung stehen - und Du bist das Deinen eigenen Äußerungen nach definitv nicht.

    Im Übrigen gab es keine 'Kooperation' und schon recht kein 'Steigbügelhalten' (wer auch immer das hier an anderer Stelle behauptet hat, ist dermassen einfältig, dass er die Bedeutung dieses aufgeschnappten Wortes noch nicht mal ansatzweise begreift).

    Warum kommst Du eigentlich immer wieder mit irgendwelchen schwachsinningen Links, die nichts mit der eigentlichen Sache zu tun haben? Oder willst Du ernsthaft behaupten, Kemmerich, Lindner oder die AfD sind schuld, dass asoziale linke Schlägertruppen in einer hysterischen Massenpsychose ihrem Hass und ihren Gewaltgelüsten freien Lauf gelassen haben, nachdem demokratisch gewählte Abgeordnete in einer freien geheimen Abstimmung es gewagt haben, völlig legitim von ihrem in der Verfassung verbrieften Wahlrecht im Landtag Gebrauch zu machen und jemand anderes als Hundis Herrchen zum Ministerpräsidenten zu wählen? Hass, Hetze, Gewalt, Nötigung, Einschüchterung und ein Wettkampf um den krassesten Hitlerbildchenvergleich sind also die Argumente, mit denen die AfD gestellt werden soll?

  • Schluss mit Murks ... äh ... Marx - auch die Katholen "kacken" ab!

    gruener (Luddit), 11.02.2020 23:59, Reply to #3
    #12

    ich habe schnell einmal die politischen reaktionen auf den überraschenden rücktritt des obersten katholischen scheinheiligen in deutschland zusammengestellt - selbstredend aus den fiktiven live-blogs der deutschen qualitätsmedien:

    bedford-strohm:

    "Ich werde die katholische Situation nach der Ankündigung des Rücktritts im Laufe dieses Jahres von Kardinal Marx jetzt nicht kommentieren."

    *****

    Grünen-Fraktionsvize von Notz nennt Marx' Rückzug "eilig". Er werfe ein "problematisches Licht auf den Zusammenhalt in der katholischen Kirche", sagte von Notz dem ZDF. Auch andere Verantwortliche in der Kirche hätten nach vielen Vorwürfen "völlig verantwortungslos geschwiegen". "Ich wünsche der katholischen Kirche jetzt eine gute und schnelle personelle Entscheidung."Notz forderte von der Kirche Klarheit in ihrer Abgrenzung zur Opus Dei, damit sie anschlussfähig bleibe "zu unserer demokratischen und liberalen Gesellschaft".

    KGE:

    Die @Kirche zeigt jetzt hoffentlich, dass sich eine christlich-demokratische Organistion nicht von der rechtsextremen Opus Dei am Nasenring durch die Arena ziehen lässt.

    Sven Kindler:

    Die katholische Kirche muss dringend klären, ob sie eine demokratische, konservative Gemeinschaft bleiben will oder den Weg zu einer nationalistischen, rechten Richtungsorganistation geht, die mit Opus Dei gemeinsame Sache macht. Ich hoffe, dass sich in der Kirche die demokratischen Kräfte durchsetzen, die eine glasklare Abgrenzung gegen Rechtsextreme ziehen.

    *****

    Grünen-Chefin Annalena Baerbock hat von einer "dramatischen Situation" fürs Land gesprochen. Baerbock sagte der Nachrichtenagentur dpa, durch die Ankündigung des Rückzugs von Kardinal Marx sei nichts gelöst. "Es gibt die Gefahr, dass ein noch größeres spitituelles Machtvakuum entsteht. Die Kirche muss klären, wie sie unter diesen Bedingungen eine stabile Religionsausübung tragen kann. Alle Glaubensgemeinschaften sind jetzt gefragt, nicht religionsstrategisch zu taktieren, sondern eine klare Brandmauer gegen Opus Dei hochzuhalten."

    ******

    Ex-SPD-Chef und Bundesminister a.D. Sigmar Gabriel sprach sich für möglichst baldige Neuwahlen in der katholischen Kirche aus.

    ******

    Ach wie schön, dass so vieles schnell austauschbar ist...

  • RE: Hundi und Herrchen leiden!

    drui (MdPB), 12.02.2020 00:04, Reply to #11
    #13

    während Du Gewalt gegen das, was Du z. B. für rechts hältst, als völlig legitim erachtest.

    Wie kommst Du auf die steile These? Belege das doch bitte mal mit einem Zitat. Oder halte einfach mal die Fresse.

  • RE: Hundi und Herrchen leiden!

    Eckhart, 12.02.2020 08:39, Reply to #13
    #14

    während Du Gewalt gegen das, was Du z. B. für rechts hältst, als völlig legitim erachtest.

    Wie kommst Du auf die steile These? Belege das doch bitte mal mit einem Zitat. Oder halte einfach mal die Fresse.

    Der Gruener lügt halt gerne über Andere. Und vielleicht glaubt er es sich auch noch selbst.....

  • RE: Hundi und Herrchen leiden!

    Mirascael, 12.02.2020 08:54, Reply to #13
    #15

    während Du Gewalt gegen das, was Du z. B. für rechts hältst, als völlig legitim erachtest.

    Wie kommst Du auf die steile These? Belege das doch bitte mal mit einem Zitat. Oder halte einfach mal die Fresse.

    Dass Du auf verbale Gosse stehst, musstest Du jetzt nicht unbedingt nochmal beweisen, ist längst bekannt.

    "Natürlich sollten sich auch Freunde des linken Lagers überlegen, wie und mit welchen Mitteln man gegen politische Gegner im demokratischen Spektrum vorgeht [...]"

    Deine Worte. Kann man kaum anders interpretieren, als dass Du keine Probleme mit Gewalt gegen Gegner aus dem Deiner Ansicht nach nicht demokratischen Spektrum hast. Und da zählst Du ja bereits Boris Palmer zu, wenn ich mich recht entsinne.

  • März wird sicher kein Kanzlerkandidat der CDU (mehr)

    Laie, 14.02.2020 18:59, Reply to #15
    #16

    Ich lege mich da bereits jetzt schon fest.

    Auch gewinnt Herr März mit solchen Aussagen mit Sicherheit nicht die AfD Wähler für die CDU zurück. Ganz im Gegenteil...

  • RE: März wird sicher kein Kanzlerkandidat der CDU (mehr)

    SeppH, 14.02.2020 20:27, Reply to #16
    #17

    Ich verstehe sowieso nicht, warum einige so auf Merz abfahren. Was qualifiziert ihn für den Posten als Kanzler? Er gibt markante Interviews, war aber nie Minister und hat sich von Merkel den Fraktionsvorsitz abjagen lassen. Ich glaube nicht, dass er der AfD viele Stimmen abnehmen könnte. Zudem wirkt er nicht sonderlich sympathisch. Da sind Laschet und Spahn deutlich besser geeignet. Söder im Prinzip auch, aber der will ja angeblich nicht.

    Übrigens, egal wer es wird, sollte Merkel bis zur Bundestagswahl Kanzlerin bleiben, ist das Scheitern der Operation vorprogrammiert.

  • RE: März wird sicher kein Kanzlerkandidat der CDU (mehr)

    Eckhart, 15.02.2020 00:55, Reply to #17
    #18

    Übrigens, egal wer es wird, sollte Merkel bis zur Bundestagswahl Kanzlerin bleiben, ist das Scheitern der Operation vorprogrammiert.

    Das Merkel Kanzlerin bleibt ist quasi alternativlos.
    Warum sollte die SPD eine(n) Nachfolger(in) zum Kanzler wählen und dann mit Amtsbonus in den Wahlkampf lassen?

  • RE: März wird sicher kein Kanzlerkandidat der CDU (mehr)

    Josy, 15.02.2020 10:43, Reply to #18
    #19

    Falls überhaupt wird es ein gewisser Herr Merz.

    Kein verfrühter Aprilscherz.

  • RE: März wird sicher kein Kanzlerkandidat der CDU (mehr)

    sorros, 15.02.2020 19:07, Reply to #18
    #20

    Übrigens, egal wer es wird, sollte Merkel bis zur Bundestagswahl Kanzlerin bleiben, ist das Scheitern der Operation vorprogrammiert.

    Das Merkel Kanzlerin bleibt ist quasi alternativlos.
    Warum sollte die SPD eine(n) Nachfolger(in) zum Kanzler wählen und dann mit Amtsbonus in den Wahlkampf lassen?

    Keiner der potentiellen Kanzlerkandidaten wird sich den langsamen Niedergang eines Vorsitzenden unter Kanzerin Merkel antun.
    Aber, so signalisieren mir alle Gesprächspartner aus allen Flügeln der SPD, wird die SPD keinen neuen Kanzler wählen.
    Es gibt m.E. also 2 Möglichkeiten:

    Entweder zieht sich die Vorsitzenden-Kür bis zum Winter hin, dann gibt es im Frühsommer 21 Neuwahlen, oder es wird jetzt schnell über den Vorsitz entschieden, dann gibt es im Spätherbst oder Winter Neuwahlen.
    Ich bin davon überzeugt, daß es auf die 2. Option hinausläuft.

posts 11 - 20 by 24
Log in
28,398 Participants » Who is online

Märkte und Wahltermine im
März 2012

Im laufenden Monat finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen sind eigene Märkte aufgesetzt worden:

  • 06.03. Super Tuesday in den USA
  • 06.03. GOP-Vorwahlen in Ohio
  • 06.03. GOP-Vorwahlen in Virginia
  • 10.03. Parlamentswahl in der Slowakei
  • 11.03. kantonale Wahlen in der Schweiz: Schwyz, St. Gallen, Uri, Waadt
  • 11.03. Volksabstimmung in der Schweiz
  • 13.03. GOP-Vorwahlen in Mississippi
  • 17.03. GOP-Vorwahlen in Missouri
  • 18.03. Bundespräsidentenwahl
  • 20.03. GOP-Vorwahlen in Illinois
  • 24.03. GOP-Vorwahlen in Louisiana
  • 25.03. Landtagswahl im Saarland

neue / kommende Märkte

  • Gemeinderatswahl in Innsbruck
  • Bürgermeisterwahl in Innsbruck
  • Landtagswahl in Schleswig-Holstein
  • Parlamentswahl in Griechenland
  • Parlamentswahl in Frankreich
  • Präsidentschaftswahl in Frankreich
  • kantonale Wahlen in der Schweiz: Thurgau
  • deutscher Fußballmeister
  • Euro 2012

How does this work?

This is how you contribute to the prediction - See the Infocenter

Found an error?
Your Feedback?

Please send error messages and feedback by email to: help@wahlfieber.com