Landtagswahl in Baden-Württemberg 2021

posts 11 - 20 by 49
  • RE: Landtagswahl in Baden-Württemberg 2021 - keine Analyse der größten Partei

    Eckhart, 21.02.2021 23:35, Reply to #10
    #11

    Tränendrüsendrama, MItleidsbonus usw.
    Selbst bei schwersten Erkrankungen kann hier wohl mancher seinen niederen Charakter nicht kaschieren.
    Natürlich ist es scheisse für den Wahlkampf, wenn der Spitzenkandidat einen Großteil der sehr raren Wahlkampftermine in Pandemiezeiten absagt. Vorher wurde schon diskutiert, ob er nicht zu alt ist und nochmal 5 Jahre volle Pulle gehen kann und jetzt tritt  er schon im Wahlkampf kürzer. Tolle nachrichten.

  • RE: Landtagswahl in Baden-Württemberg 2021 - keine Analyse der größten Partei

    gruener (Luddit), 21.02.2021 23:50, Reply to #11
    #12

    es mag dir nicht gefallen, aber...

    wenn man einen versuch startet, eine möglichst realistische prognose zu erstellen, dann fließen in diese auch überlegungen ein, inwieweit die wählenden einem kandidaten aufgrund außergewöhnlicher umstände zutrauen, das amt weiterhin in gänze ausüben zu können. inklusive einer möglichen nachfolgerdebatte. das gilt umso mehr in krisenzeiten.

    all dies kann bei wählern, die sich unschlüssig sind, wem sie ihre stimme geben sollen, ein entscheidendes kriterium sein.

    wichtig ist mir, dass eine solche diskussion nüchtern und neutral erfolgt - vor allem angesichts tragischer umstände.

  • RE: Landtagswahl in Baden-Württemberg 2021 - keine Analyse der größten Partei

    Eckhart, 22.02.2021 00:16, Reply to #12
    #13

    wichtig ist mir, dass eine solche diskussion nüchtern und neutral erfolgt - vor allem angesichts tragischer umstände.

    Genau das meine ich.
    Die (vermuteten) Auswirkungen kann man sachlich und nüchtern analysieren. Aber es geht um einen persönlichen Schicksalschlag (seiner Frau), und da sind manche Ausdrücke einfach fehl am Platz.

  • RE: Landtagswahl in Baden-Württemberg 2021 - keine Analyse der größten Partei

    gruener (Luddit), 22.02.2021 02:22, Reply to #13
    #14

    wichtig ist mir, dass eine solche diskussion nüchtern und neutral erfolgt - vor allem angesichts tragischer umstände.

    Genau das meine ich.
    Die (vermuteten) Auswirkungen kann man sachlich und nüchtern analysieren. Aber es geht um einen persönlichen Schicksalschlag (seiner Frau), und da sind manche Ausdrücke einfach fehl am Platz.

    da ich weder den einen begriff noch den anderen verwendet habe - gemeint sind: Tränendrüsendrama, MItleidsbonus ...

    an diesem punkt sind wir bereits mitten im geschehen. ohne unsachlich zu werden. denn genauso kommt es womöglich bei einigen rüber: da drückt jemand gezielt auf die tränendrüse und erwartet mitleid. zum beispiel mitleid in gestalt einer abgegebenen stimme.

    das ist die kehrseite des publizierens, selbst wenn anderes beabsichtigt gewesen ist. auch das gilt es ggf. zu analysieren und in eine prognose einfließen zu lassen. ist die entscheidung, ein persönliches drama in die öffentlichkeit zu tragen, klug oder eher ein fehlgriff?

    festhalten lässt sich u.a.:

    mehrere medien haben in diesem zusammenhang aufgegriffen, dass kretschmann einst beim kbw gewesen ist und es erst seiner frau bedurfte, ihn von dieser kommunistischen ideologie zu befreien. im weiteren spekuliert man über mögliche nachfolger. es fallen namen wie cem özdemir oder andreas schwarz. ---- weder das eine noch das andere ist in einer endwahlkampfphase sonderlich vorteilhaft, schon gar nicht für einen amtsinhaber.

    wenn zudem viele die grünen allein wegen kretschmann wählen würden, wäre eine debatte über ein frühzeitiges ausscheiden/abdanken zusätzlich kontrapoduktiv.

  • RE: Landtagswahl in Baden-Württemberg 2021 - keine Analyse der größten Partei

    Eckhart, 22.02.2021 10:32, Reply to #14
    #15

    wichtig ist mir, dass eine solche diskussion nüchtern und neutral erfolgt - vor allem angesichts tragischer umstände.

    Genau das meine ich.
    Die (vermuteten) Auswirkungen kann man sachlich und nüchtern analysieren. Aber es geht um einen persönlichen Schicksalschlag (seiner Frau), und da sind manche Ausdrücke einfach fehl am Platz.

    da ich weder den einen begriff noch den anderen verwendet habe - gemeint sind: Tränendrüsendrama, MItleidsbonus ...

    an diesem punkt sind wir bereits mitten im geschehen. ohne unsachlich zu werden. denn genauso kommt es womöglich bei einigen rüber: da drückt jemand gezielt auf die tränendrüse und erwartet mitleid. zum beispiel mitleid in gestalt einer abgegebenen stimme.

    das ist die kehrseite des publizierens, selbst wenn anderes beabsichtigt gewesen ist. auch das gilt es ggf. zu analysieren und in eine prognose einfließen zu lassen. ist die entscheidung, ein persönliches drama in die öffentlichkeit zu tragen, klug oder eher ein fehlgriff?

    festhalten lässt sich u.a.:

    mehrere medien haben in diesem zusammenhang aufgegriffen, dass kretschmann einst beim kbw gewesen ist und es erst seiner frau bedurfte, ihn von dieser kommunistischen ideologie zu befreien. im weiteren spekuliert man über mögliche nachfolger. es fallen namen wie cem özdemir oder andreas schwarz. ---- weder das eine noch das andere ist in einer endwahlkampfphase sonderlich vorteilhaft, schon gar nicht für einen amtsinhaber.

    wenn zudem viele die grünen allein wegen kretschmann wählen würden, wäre eine debatte über ein frühzeitiges ausscheiden/abdanken zusätzlich kontrapoduktiv.

    Natürlich ist die Publikation der Krankheit seiner Frau schlecht für den Wahlkampf. Und er nimmt sich ja auch massiv raus aus dem Wahlkampf. Und ide Diskussion über mögliche Nachfolger bringt sicher keine Prozente sondern kostet was. Wie man daraus ein Kalkül auf Mitleidbonus ableiten kann?
    Es ist ein ehrlicher Umgang mit einem Schicksalschlag und das macht Kretschmann, obwohl jeder weiß, das es der Partei, bzw. dem Wahlausgang tendenziell eher schadet.

    Im übrigen: Die Junge Union BW hat schon 2016 plakatiert: Kretschmann wählen bedeutet Özdemir bekommen.
    Das hat durchaus fremdenfeindliche Einstellungen mit bedient.
    Aber Cem Özdemir hat schon so oft abgesagt(, ähnlich wie Kretschmann andersrum), das er seinen Wirkungskreis nicht in der Landespolitik sieht.Und wer sich so alles neben Andreas Schwarz um die Nachfolge Kretschmanns positioniert? Keine Ahnung.
    Ich denke und hoffe schon, das Kretschmann es noch wenigstens 4 Jahre als MP macht.

    https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.landtagswahl-kretschmann-findet-cdu-wa hlkampf-wirklich-mies.0bf924bd-0857-415b-ba8e-73ef4fa21855.html

  • RE: Landtagswahl in Baden-Württemberg 2021 - keine Analyse der größten Partei

    gruener (Luddit), 23.02.2021 01:48, Reply to #15
    #16

    Im übrigen: Die Junge Union BW hat schon 2016 plakatiert: Kretschmann wählen bedeutet Özdemir bekommen.
    Das hat durchaus fremdenfeindliche Einstellungen mit bedient.

    mit solchen mutmaßungen sollte man überaus sparsam umgehen, um nicht zu schreiben: die sollte man sich sparen.

    andererseits möchte ich natürlich auch niemanden hindern, sich das niveau der dummen union (zu zeiten meiner politischen anfänge der gängige spitzname der ju) zu eigen zu machen.

  • RE: Landtagswahl in Baden-Württemberg 2021 - keine Analyse der größten Partei

    Eckhart, 23.02.2021 09:56, Reply to #16
    #17

    Im übrigen: Die Junge Union BW hat schon 2016 plakatiert: Kretschmann wählen bedeutet Özdemir bekommen.
    Das hat durchaus fremdenfeindliche Einstellungen mit bedient.

    mit solchen mutmaßungen sollte man überaus sparsam umgehen, um nicht zu schreiben: die sollte man sich sparen.

    andererseits möchte ich natürlich auch niemanden hindern, sich das niveau der dummen union (zu zeiten meiner politischen anfänge der gängige spitzname der ju) zu eigen zu machen.

    Danke für deine Empfehlung hier sowas nicht zu schreiben.
    Ich dachte, dich interessiert durchaus die regionale Sicht und Expertise? So kann man sich täuschen.
    Immerhin war ich 2016 Landtagskandidat in einem ländlch geprägten Wahlkreis in BW.
    Andere interessiert es vielleicht doch?
    Bei einem Dorf-Wandertermin 2016 mit Kretschmann war auch ein lokaler CDU Gemeinderat zur Begrüßung da. Sagt er zu mir: "Das ich jemals einem Grünen die Hand gäbe, hätte ich nicht gedacht, aber Sie sind ja auch nicht der Türk!"
    Die CDU BW galt zu Straussens Zeiten als das konservative Pendant der CSU.
    Wir hatten hier die NPD und die REPs jeweils zwei Perioden im Landtag.
    Das Landesergebnis der  AfD war 2016 15,1%, im ländlichen Raum teilweise bis weit über 25%.
    Du magst es Mutmaßung nennen, andere sehen die Existenz einer fremdenfeindlichen Grundeinstellung ei vielen. Und viele türksichstämmige sind ja eigentlich keine Fremden, sondern wohnhaft in 2. bis 4 Generation und häufig deutsche Bürger seit zig Jahren.

    Kennst du die Eislinger Erklärung der jungen Union von 2010? Ist aus meinem Wahlkreis:
    Auszüge:

    "Richtlinie der Integration in Deutschland ist die christliche Leitkultur."
    "Hieraus folgt eine konsequente Ablehnung muslimischer Elemente in der Öffentlichkeit."

    https://war-is-illegal.livejournal.com/85842.html

    Der damalige JU-Chef ist jetzt Kreisvorsitzender und Ersatzkandidat der CDU für den Landtag.
    MEIER: Ich habe über 500 E-Mails aus ganz Deutschland bekommen, deren Absender das Papier befürworten. Davon gibt es wenige, die nicht alle 35 Seiten hundertprozentig unterschreiben können. Doch diese Menschen finden, die Grundrichtung ist richtig und wir brauchen eine Diskussion über das Profil der CDU.

    Der steht einfach dazu, das solche Elemente nichts in der Öffentlichkeit zu suchen haben, und nein, das ist nicht rechtsextrem und überschreitet keine Grenze, meinte er.

  • RE: Landtagswahl in Baden-Württemberg 2021 - keine Analyse der größten Partei

    gruener (Luddit), 24.02.2021 01:46, Reply to #17
    #18

    Im übrigen: Die Junge Union BW hat schon 2016 plakatiert: Kretschmann wählen bedeutet Özdemir bekommen.
    Das hat durchaus fremdenfeindliche Einstellungen mit bedient.

    mit solchen mutmaßungen sollte man überaus sparsam umgehen, um nicht zu schreiben: die sollte man sich sparen.

    andererseits möchte ich natürlich auch niemanden hindern, sich das niveau der dummen union (zu zeiten meiner politischen anfänge der gängige spitzname der ju) zu eigen zu machen.

    Danke für deine Empfehlung hier sowas nicht zu schreiben.

    ich habe mit keinem wort angedeutet, dass man dergleichen "hier" nicht schreiben sollte, oder darf. auch war es keine wohlmeinende empfehlung meinerseits, dergleichen "hier" nicht zu schreiben.

    ich bezweifle nicht, dass es in jeder partei verrückte rechte gibt, die - vorsichtig formuliert - unbegründete vorbehalte gegen bestimmte personengruppen haben. davon bleiben sogar die grünen nicht verschont.

    Wir hatten hier die NPD und die REPs jeweils zwei Perioden im Landtag.

    die zwei legislaturen REP kann ich nachvollziehen.

    die zwei landtagsperioden der NPD suche ich hingegen noch... und ich hege ernsthafte zweifel, dass ich sie jemals finden werde.

    Kennst du die Eislinger Erklärung der jungen Union von 2010? Ist aus meinem Wahlkreis:

    Auszüge:

    "Richtlinie der Integration in Deutschland ist die christliche Leitkultur."
    "Hieraus folgt eine konsequente Ablehnung muslimischer Elemente in der Öffentlichkeit."

    https://war-is-illegal.livejournal.com/85842.html

    Der damalige JU-Chef ist jetzt Kreisvorsitzender und Ersatzkandidat der CDU für den Landtag.
    MEIER: Ich habe über 500 E-Mails aus ganz Deutschland bekommen, deren Absender das Papier befürworten. Davon gibt es wenige, die nicht alle 35 Seiten hundertprozentig unterschreiben können. Doch diese Menschen finden, die Grundrichtung ist richtig und wir brauchen eine Diskussion über das Profil der CDU.

    Der steht einfach dazu, das solche Elemente nichts in der Öffentlichkeit zu suchen haben, und nein, das ist nicht rechtsextrem und überschreitet keine Grenze, meinte er.

    zunächst:

    müsste es nicht (schriftsprachlich) korrekt lauten: christliche leidkultur?

    millionen seelenloser frauen und unzählige chorknaben werden mir sicherlich beipflichten. - ja, ich weiß, ich komme aus einem anderen kulturkreis als du. hier im norden ahnen bereits die "lütten" (also die kleinen kinder), dass jesus nicht ans kreuz, sondern vielmehr am kreuz genagelt worden ist. und dass, wenn ein christlicher pope ausruft: "lasset die kinder zu mir kommen!" (oder heißt es mittlerweile gar "in mir kommen"?), zumindest gutes verstecken angesagt ist. sofern man nicht missbraucht werden will.

    daneben sucht grün grade - u.a. in bawü und hessen hat man sich schon vor vielen jahren gefunden - das bündnis mit eben dieser partei mit dem "c" im namen. offenbar verbindet beide parteien einiges miteinander. mehr als einem aufgeklärten menschen lieb sein dürfte. doch nicht etwa auch eine christliche leitkultur resp. leidkultur?

    ich selbst finde mich in der angeführten "eislinger erklärung" nicht wieder. sie als rechtsextrem einzuordnen, bin ich jedoch nicht bereit. christliche fanatiker empören sich über radikale elemente anderer religionsgmeinschaften. ergo: alles wie gehabt. (religions-)pack schlägt sich, (religions-)pack verträgt sich.

    ich halte es da eher mit oliver maria schmitt - sinngemäß: islamophobie? eine coole angelegenheit. sie darf nur nicht auf eine religionsgemeinschaft beschränkt bleiben.

    oder anders ausgedrückt: ich negiere sie allesamt. ich will weder die symbole des islams noch die symbole des christentums in meiner umgebung sehen und ertragen müssen. schon gar nicht in akustischer form. das unheilige bimbam ist mir ebenso zuwider wie die schreie eines bartträgers. ich neige dazu, sogar marx zu widersprechen. religion ist nicht opium, sondern vielmehr zyanid fürs volk.

  • RE: Landtagswahl in Baden-Württemberg 2021 - keine Analyse der größten Partei

    Eckhart, 24.02.2021 11:25, Reply to #18
    #19

    Grün Schwarz in BW ist eine Arbeitskoalition, nichts von beiden gesuchtes.
    Im Wahlkampf sind wir beide Hauptgegner, was die anderen Parteien bedauern, weil sie ein Aufmerksamkeitsproblem haben beim Kampf der Großen untereinander.
    Die Koalition gibt es nur weil 2016 schon am Wahlabend die FDP verweigerte über einen Einstieg in eine AGrün geführte Ampel nachzudenken und diese Linie durchhielt. Danach versuchte die CDU zusammen mit Wunschpartner FDP der SPD ein Angebot zu machen. Der Wahlverlierer SPD mit 12%ging aber auf den Schwarz-gelben Abwerbeversuch nicht ein. So blieb nichts anderes als eine Grün-Schwarze Arbeitskoalition die eher gut verwaltet und auch einiges voranbringt, aber eben kaum was visionäres bietet.
    In drei Wochen wird das anders. Sowohl SPD als auch FDP haben signalisiert offen für Angebote zu sein. Natürlich jeweils um der Sache willen.... ;-)
    Im Moment kämpft jeder maximal für sich, mal sehen, was der Wähler für Optionen lässt.

    Welche Koalition wird BW regieren? Könnte auch ein Markt sein.
    Ich würde einer Ampel mit Grünstich die höchste Chance einräumen.

    Wäre auch eine interassante Vorlage für BTW im Herbst, wenn RP und BW Ampel-geführt wären.......

  • RE: Landtagswahl in Baden-Württemberg 2021 - keine Analyse der größten Partei

    Mirascael, 24.02.2021 20:15, Reply to #18
    #20
    religion ist nicht opium, sondern vielmehr zyanid fürs volk.

    Ich halte herzlich wenig von Marx und seine Aussage für Quatsch, aber das Zitat lautet meines Wissens "Religion ist das Opium des Volkes".

    Ein erheblicher semantischer Unterschied.

posts 11 - 20 by 49
Log in
29,763 Participants » Who is online

Märkte und Wahltermine im
März 2012

Im laufenden Monat finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen sind eigene Märkte aufgesetzt worden:

  • 06.03. Super Tuesday in den USA
  • 06.03. GOP-Vorwahlen in Ohio
  • 06.03. GOP-Vorwahlen in Virginia
  • 10.03. Parlamentswahl in der Slowakei
  • 11.03. kantonale Wahlen in der Schweiz: Schwyz, St. Gallen, Uri, Waadt
  • 11.03. Volksabstimmung in der Schweiz
  • 13.03. GOP-Vorwahlen in Mississippi
  • 17.03. GOP-Vorwahlen in Missouri
  • 18.03. Bundespräsidentenwahl
  • 20.03. GOP-Vorwahlen in Illinois
  • 24.03. GOP-Vorwahlen in Louisiana
  • 25.03. Landtagswahl im Saarland

neue / kommende Märkte

  • Gemeinderatswahl in Innsbruck
  • Bürgermeisterwahl in Innsbruck
  • Landtagswahl in Schleswig-Holstein
  • Parlamentswahl in Griechenland
  • Parlamentswahl in Frankreich
  • Präsidentschaftswahl in Frankreich
  • kantonale Wahlen in der Schweiz: Thurgau
  • deutscher Fußballmeister
  • Euro 2012

How does this work?

This is how you contribute to the prediction - See the Infocenter

Found an error?
Your Feedback?

Please send error messages and feedback by email to: help@wahlfieber.com