OB-Wahlen zweites Halbjahr 2019

posts 1 - 5 by 5
  • OB-Wahlen zweites Halbjahr 2019

    gruener (Luddit), 12.07.2019 04:11
    #1

    zunächst ein quasi leeres eingangspsot.

  • OB-Wahlen zweites Halbjahr 2019 - Kiel

    gruener (Luddit), 12.07.2019 04:31, Reply to #1
    #2

    eine OB-Wahl habe ich bereits markttechnisch erfasst. jene, die in der schl.-holst. landeshauptstadt ende oktober stattfinden wird.

    die wahl sollte eine reine formsache sein - aber weiß man es?

    folgende fakten:

    • es werden (vorauss. nur) vier kandidaten antreten
    • den amtsinhaber unterstützt eine breite parteienkoalition, die sich selbst vor der berühmt-berüchtigten "nationalen front" auf dem boden der ehemaligen ddr kaum verstecken müsste
    • die vermutlich non-existente transzendenz hat mein flehen erhört: kiel wird in naher zukunft nicht von einem ob mit grünen parteibuch "drangsaliert". freiburger, tübinger oder gar stuttgarter verhältnisse werden in dieser stadt vorerst nicht real werden. (die diesbezüglich entscheidende frage, ob es schlimmer eigentlich noch geht, vermag ich nicht abschließend zu beantworten)
    • der markt startet vermutlich ende august

    alles andere als eine sofortige, ja überwältigende wiederwahl im ersten wahlgang wäre für den spd-amtsinhaber eine blamage.

    für den fall aber, dass eine solche blamage real werden sollte, stellt sich die frage, ob der kandidat der cdu, der linken oder gar jener der partei den zweiten platz belegt.

    die kieler ob-wahl fällt unmittelbar in die zeit nach den lt-wahlen in sachsen und brandenburg. in beiden ländern droht der spd eine empfindliche wahlschlappe; in sachsen winkt die einstelligkeit sowie zweimal ein regierungsverlust. pessimisten unken, dass einer partei quasi in agonie damit sogar eine sichere wiederwahl in einer ihrer hochburgen misslingen könnte.

  • RE: OB-Wahlen zweites Halbjahr 2019 - Kiel

    an-d, 12.07.2019 20:20, Reply to #2
    #3

    für den fall aber, dass eine solche blamage real werden sollte, stellt sich die frage, ob der kandidat der cdu, der linken oder gar jener der partei den zweiten platz belegt.

    Die CDU in Kiel ist zwar historisch schwach, wird m.E. aber unangefochten den 2. Platz belegen ( 27,5%; (22,5-35)). Kämpfer (übrigens mit einer ehem. LT-Abgeordneten der Grünen verh.) wird es im 1. WG schaffen (57.5% (50-67,5)). Die Linke hat mit Thoroe einen rhetorisch extrem schwachen Kandidaten aufgestellt (6-7% (5-12)). Partei - nun ja (7-8%(6-15)).  3 % ungültige Stimmen. Für die Gegenkandidaten v. K. wäre es ein Riesenerfolg, diesen in den 2. WG zu zwingen. Für die CDU wäre ein Ergebnis > 30% ein Erfolg. Wahlbeteiligung wird niedrig sein, was das prozentuale Ergebnis der Kleinen vergrößern könnte und auch die einzige (nur extrem theoretische) Chance der CDU ist.

  • RE: OB-Wahlen zweites Halbjahr 2019 - Kiel --- Frage an zwei Kandidaten bzw. Kreisvorsitzende (CDU und Linke)

    gruener (Luddit), 13.07.2019 01:48, Reply to #3
    #4

    nun,

    festzuhalten ist: kiel ist keine hochburg der cdu. dennoch hat sich in den letzten jahren einiges verändert. als ein beleg dafür die wahlergebnisse der letzten zwei bundestagswahlen - 2013 und 2017:

    https://bundeswahlleiter.de/bundestagswahlen/2013/ergebnisse/bund-99/land-1/wahl kreis-5.html

    https://bundeswahlleiter.de/bundestagswahlen/2013/ergebnisse/bund-99/land-1/wahl kreis-5.html

    anhand dieser ergebnisse ist erkennbar:

    • die spd hat zweistellig an stimmen eingebüßt. die verlorenen stimmen kommen nicht in gänze grünen und linken zu gute.
    • trotz afd und einer erholung der fdp ist die cdu mehr oder weniger stabil geblieben
    • der spd-kandidat holte 2017 mit einem mageren vorsprung von etwas über 400 stimmen das direktmandat.
    • bei der europawahl 2019 verlor die spd knapp 20 %, die cdu aber "nur" 7 %.

    ein weiterer wichtiger punkt: die grünen kandidieren nicht.

    es darf spekuliert werden, warum? kein geeigneter kandidat? man will der spd eine weitere niederlage ersparen? koalitionsverpflichtungen ob der kommunalen zusammenarbeit in der landeshauptstadt? eine bitte der landes-cdu, in der man sich ebenfalls in einer koalition befindet? (ich erinnere sehr wohl, dass es währedn rot-grün einmal einen heftigens streit gab angesichts einer ob-wahl in kiel)

    die kn gibt in ihrer berichterstattung über die grüne nichtentscheidungsfindung weitere mögliche hinweise: https://www.kn-online.de/Kiel/Kieler-Gruene-verzichten-auf-Kandidaten-zur-Oberbu ergermeisterwahl --- ich erlaube mir anzumerken: a) spannend, wer mittlerweile alles im grünen kv kiel aktiv ist. (eine art interner grüner landflucht) b) grün befindet sich landesweit in einer koalition mit cdu und fdp. ich bin mir sicher, umgekehrt würden dieselben grünen politiker gift und galle spucken, wenn sich ihr koaltionspartner bei einer ob-wahl in kiel so offen gegen einen grünen kandidaten aussprechen würde. c) der ausfällig gewordene grüne vorstandssprecher - womöglich auch so ein kleiner grüner choleriker? die frage muss erlaubt sein, denn der werte herr ist von berufswegen, man es kaum ausschreiben, psychologe - hat mittlerweile seinen rücktritt angekündigt. er bräuchte wieder einmal regelmäßig ein bisschen mehr schlaf... womöglich ja ein weiterer grüner, der gezielt von der partei verheizt worden ist? (https://www.kn-online.de/Kiel/Gruene-in-Kiel-Kreischef-Johannes-Albig-tritt-zurueck)

    ... und nicht zuletzt: d) es "straft" der souverän die grüne partei bei der letzten kieler, wenn auch nur eu-wahl mit 37 % ab. die zweitstärkste partei ist zwar auch noch zweistellig, aber nur mit einer lächerlichen 1 vorweg. was fällt dazu den grünen parteifunktionären ein? man mag es kaum glauben, dennoch steht es digital schwarz auf weiß in den kn-online: Die erfolgreichen Grünen seien "in einer anderen Lage als früher: Ein Zählkandidat reicht nicht." - ein absolutes armutszeugnis! offenbar fand sich kein geeigneter kandidat. daher setzt grün lieber auf den amtsinhaber einer partei in agonie. nun, mir soll es recht sein.

    böse zungen unken übrigens, kämpfer sei nicht zuletzt deswegen so beliebt bei grüns, weil er mit einer ehemaligen grünen landtagsabgeordneten und staatssekretärin verheiratet ist, der die grüne partei einiges zu verdanken habe. angefangen beim mdb und umweltminister klaus müller, über fraktionsarbeit bis zur indirekten nachfolge von wilfried voigt (wie sein fastvornamensvetter aus bawü ex-kbw).  ja, die kieler politik ist ein einziger klüngel, den die spd bislang auf die spitze getrieben hat: die krönung vor einigen jahren... er ist einer der führenden spd'ler im bundestag, sie die kommende ob. ("er" und "sie" sind nicht mit den namentlich genannten personen in diesem post ident - und lange ist sie auch nicht ob geblieben) heute gilt "nur noch": er ist ob, sie eine ehemalige staatssekretärin, die aus gesundheitlichen gründen ihr amt abgegeben hat. (https://www.welt.de/regionales/hamburg/article190878093/Anke-Erdmann-hoert-als-Staatssekretaerin-auf.html)

    ******

    ach ja - vielleicht auch nicht uninteressant.

    den cdu-kandidaten ordne ich ähnlich wie den schl.-holst. mp Daniel Günther oder auch den bremer Carsten Meyer-Heder als absolut untypischen cdu'ler ein. den beiden namentlich genannten hat man monate vor der wahl nicht den leisen hauch einer chance gegeben. (also, ich schon, aber ich gebährte mich damit einmal mehr als unbequemer außenseiter, als dummkopf, als utopist und grünen-hasser, um nur die harmloseren kommentare wiederzugeben.)

    es gedeiht womöglich ein neuer typus von christdemokraten, der in der lage sein könnte, sowohl grün (und in teilen auch blau) auszubremsen als auch die spezialdemokraten endgültig zu erledigen. auch und gerade in ballungsgebieten. dort, wo die cdu seit längerem kein bein mehr an land bekommen hat. dieser umstand wirft ein interessantes licht auf die kieler wahl, wenngleich ich aus heutiger sicht nicht unbedingt denke, dass wer anderes als kämpfer ob wird.

    bleibt eine wichtige frage - gemäß eu-wahl von 2019 eine 37 % gewichtige frage: wohin gehen die grünen stimmen? bleibt der gemeine öko frustriert zu hause und besäuft sich mit makro- bzw. mikrodynamischen matetee oder stopft sich mit gesundheitlich vermeintlich unbedenklichen dinkelkeksen voll? nachdem er zuvor aus wahlfrust die örtlichen erdkorn-bioläden geplündert hat?

    um einem vorzubeugen: ich bin nicht der einzige, dem solche gedanken durch den kopf gehen. in einem kommentar der kieler nachrichten ist zu lesen: Zu Kämpfer drängt, an Kämpfer hängt doch alles. - Auf einem anderen Blatt steht, ob auch die große grüne Wählerschaft in Kiel dem Kurs Kämpfer zu folgen vermag. Der grüne Machtverzicht schafft ein politisches Vakuum, in das der bekennende Rot-Grüne nicht allein vorstößt, auch wenn er der grünstmögliche Kieler Sozialdemokrat ist. - Das moderne Bürgertum könnte auch Gefallen am wirtschaftsnahen, digitalen Ökologie-Ansatz des CDU-Kandidaten Andreas Ellendt finden. Die Nominierung des grünstmöglichen Christdemokraten ist jedenfalls erkennbar ein Angebot der CDU an die liberale Großstadtbevölkerung.

    https://www.kn-online.de/Mehr/Meinungen/Michael-Kluth-kommentiert-Kaempfer-und-d en-Gruenen

    ********

    aber was soll meiner einer nun/nur wählen?

    der zur wiederwahl stehende entfällt, der kandidat der blödel-partei eh. (apropos blödeln: otto war am anfang echt cool; als noch vertreter der neuen frankfurter schule ihm die richtigen texte schrieben - ihr hingegen seid mittlerweile nur noch albern und dämlich, auf mario-barth-niveau.)

    ergo rufe ich den zwei übrig bleibenden parteivorsitzenden zu - man kennt sich ja persönlich, und beide treten hier auf wafi abundzu in erscheinung: jungs! kämpft um meine stimme! (und um die stimmen meines umfeldes) - im folgenden aufgeführt in umgekehrter posttitelreihenfolge

    uli - wie wäre es nach längerem mal wieder mit ner jever-runde in meiner wg-küche? du kämst in begleitung einer ganz bestimmten person aus lübeck? unbedingt! sehr gut!

    thomas - wir beide klären die angelegenheit ggf. wie eh und je ganz entspannt, ebenso beim bierchen - möglichst in einer raucherkneipe. oder möchtest du etwa auch meine wg beschnuppern? gerne doch. :-)

  • OB-Wahlen zweites Halbjahr 2019 - Mainz

    gruener (Luddit), 14.07.2019 04:17, Reply to #4
    #5

    ja doch, das wird lustig!

    dem erneut kandidierenden spd-amtsinhaber stehen u.a. gegenüber:

    - ein unabhängiger, von der cdu unterstützter kandidat: nino haase

    - mit tabea rößner ein längjähriges mdb der grünen

    die rede ist von einem "dreikampf":

    https://www.rtl.de/cms/dreikampf-um-den-chefsessel-im-mainzer-rathaus-4358131.ht ml

    *****

    rößner zeichnete sich als medienpolitische sprecherin der grünen im bundestag u.a. dadurch aus, dass sie die grüne bewegung wieder stramm auf kurs in richtung öffentlich-rechtliche gebracht hat. nach einer kurzen phase der egalität, in der die grünen ohne grundsätzliche vorbehalte auf beide player im dualen system zutraten. aber dann wurde 2009 mit rößner eine langjährige mitarbeiterin des ör medienpolitische sprecherin (ich verkenne nicht, dass bereits rößners vorgängerin in den jahren zuvor den boden geebnet hatte für eine konsequente neuausrichtung der grünen medienpolitk). dass die neue vertreterin der grünen medienpolitik ausgerechnet aus mainz kam, hatte in mehrfacher hinsicht brisanz. in mainz sitzt das zdf, bei dem rößner u.a. über jahre beschäftigt gewesen ist, die landeshauptstadt war aber quasi auch ein geburtsort des privaten rundfunks in deutschland.

    seitdem tönt grüne medienpolitik zusammengefasst immer wieder gerne wie folgt: Es ist höchste Eisenbahn, dass die Ministerpräsidenten den öffentlich-rechtlichen Rundfunk stärken und eine Entscheidung nicht länger hinauszögern. https://mainz.tabea-roessner.de/2019/06/06/das-gespenst-der-indexierung/ - omg, der arme gequälte und unterdrückte ör! unzählige milliarden an gebühren reichen offenbar nicht - während zuvor mitunter auch kritische töne zu lesen waren: kulminierend darin, dass ein grünes mdb der ard - ausgerechnet zum 50-jährigen bestehen - androhte, würde selbige weiterhin mit den privaten um die seichteste kost buhlen, könnte sich die frage der gebührenfinanzierung erneut stellen. diese wäre dann ein ordnungspolitisch relevanter eingriff in einen freien markt, da unterschiede nicht länger ausgemacht werden könnten und die ard ihrem grundversorgungsauftrag zudem nicht nachkäme.

    *****

    lange rede .... rößner ist das paradebeispiel für eine stromlinienförmige neuorientierung/-ausrichtung der grünen; zudem legt sie zeugnis ab, dass grüne im zweifel stets klientelpoltik betreiben - zu lasten des mittelstandes und einer freien marktwirtschaft. sie agieren nie neutral und bekämpfen missstände in allen bereichen, ihr handeln ist vielmehr von einem schwarz-weißen weltbild geprägt, in dem grautöne faktisch nicht existieren. fatal, da die partei gleichsam der digitalisierung der gesellschaft das wort redet. (zum besseren verständnis: weder schwarz noch weiß finden in der digitalen welt statt, noch können diese zwei "farben" digital abgebildet werden.)

posts 1 - 5 by 5
Log in
28,292 Participants » Who is online

Märkte und Wahltermine im
März 2012

Im laufenden Monat finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen sind eigene Märkte aufgesetzt worden:

  • 06.03. Super Tuesday in den USA
  • 06.03. GOP-Vorwahlen in Ohio
  • 06.03. GOP-Vorwahlen in Virginia
  • 10.03. Parlamentswahl in der Slowakei
  • 11.03. kantonale Wahlen in der Schweiz: Schwyz, St. Gallen, Uri, Waadt
  • 11.03. Volksabstimmung in der Schweiz
  • 13.03. GOP-Vorwahlen in Mississippi
  • 17.03. GOP-Vorwahlen in Missouri
  • 18.03. Bundespräsidentenwahl
  • 20.03. GOP-Vorwahlen in Illinois
  • 24.03. GOP-Vorwahlen in Louisiana
  • 25.03. Landtagswahl im Saarland

neue / kommende Märkte

  • Gemeinderatswahl in Innsbruck
  • Bürgermeisterwahl in Innsbruck
  • Landtagswahl in Schleswig-Holstein
  • Parlamentswahl in Griechenland
  • Parlamentswahl in Frankreich
  • Präsidentschaftswahl in Frankreich
  • kantonale Wahlen in der Schweiz: Thurgau
  • deutscher Fußballmeister
  • Euro 2012

How does this work?

This is how you contribute to the prediction - See the Infocenter

Found an error?
Your Feedback?

Please send error messages and feedback by email to: help@wahlfieber.com